philharmonie zuidnederland

Künstler
Bild von Dmitri Liss
Dmitri Liss, Dirigent
Bild von Alena  Baeva
Alena Baeva, Violine
Service
Kartenpreise: € 69,90 // € 61,90 // € 56,90 // € 49,90 // € 29,90
(inklusive aller Gebühren)
Karten für alle Konzerte bestellen Sie online und telefonisch 0241 / 51 57 743
Details

Sonntag, 28. Oktober 2018, 18:00 Uhr
philharmonie zuidnederland

Dmitri Liss, Dirigent
Alena Baeva, Violine

Olga Viktorova (*1960) – ‘Qinglong – Azure Dragon’ für großes Orchester - Deutsche Erstaufführung

Karol Szymanowski (1882 – 1937) – Violinkonzert Nr. 1 op. 35

Dmitri Schostakowitsch (1906 – 1975) – Sinfonie Nr. 10 e-Moll op. 93

Im Zentrum des ersten Meisterkonzerts steht die zehnte Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch: ein epochales Werk sowjetischer Symphonik, das an Intensität und Ausdruckskraft seinesgleichen sucht. „Die Sinfonie ist allen Menschen gewidmet, die den Frieden lieben“, erklärte der russische Meister lakonisch. Tatsächlich rechnete er darin musikalisch mit Stalin und der Stalin-Ära ab, einer Diktatur, unter der er schlimme Jahre der Verfolgung und Anfeindung erlebt hatte. Der Schluss der Sinfonie ist wie ein grimmiger Triumph Schostakowitschs nach dem Motto: „Seht her, ich lebe noch!“

In Deutschland war es einst Herbert von Karajan, der sich nachdrücklich für diese Sinfonie einsetzte. Dmitri Liss hat – nicht nur als Russe – eine besonders enge emotionale Beziehung zu diesem Meisterwerk. Er führte es mit verschiedenen Orchestern auf und empfahl sich damit auch vor zwei Jahren erfolgreich als Chefdirigent der philharmonie zuidnederland.

Die beiden weiteren Werke sind eher märchenhafter Natur.
Die 2012 uraufgeführte Orchesterrhapsodie „Qinglong – Azure Dragon“ von Olga Viktorova gleicht einem energetischen Drachentanz. Karol Szymanowskis erstes Violinkonzert entfaltet verführerischen Klangzauber – hier mit der charismatischen Solistin Alena Baeva.