Konzerte
Zur Zeit keine Konzerte mit Dmitry Masleev.
Details

Dmitry Masleev

Klavier
Der Pianist Dmitry Masleev, Gewinner des ersten Preises beim XV. Internationalen Tschaikowski Wettbewerb 2015, genoss im Rahmen des Wettbewerbs nicht nur das internationale Rampenlicht, sondern auch die volle Unterstützung des Publikums, der Jury und der Medien. Die Neue Musikzeitung berichtet über diese Leistung: „Eine geradezu ans Metaphysische reichende Musikalität zeigte sich da und verwandelte den Raum in eine Atmosphäre des Unwirklichen. Das setzte sich in der Finalrunde mit Tschaikowskys b-Moll-Konzert und Prokofjews 3. Klavierkonzert auf anderer ästhetischer und stilistischer Ebene fort. Der Jubel und die Entspannung auf den Gesichtern – vor allem der Juroren – sagten es: Es war ein würdiger erster Preisträger gefunden.“
Seit dem internationalen Wettbewerb im Juli 2015 durfte Dmitry Masleev das Publikum nicht nur in New York, London, Rotterdam, München oder Stockholm – mit seiner, laut der Financial Times, „virtuosen Brillanz“ – begeistern, sondern auch in Peking und vielen Städten Russlands auftreten. Mit großer Ehre folgte er Maestro Gergievs Einladung, Mozarts D-moll und Prokofievs Konzert Nr. 3 mit dem Mariinsky Orchester in St. Petersburg zu spielen. In den kommenden Monaten wird Dmitry Masleev beim Klavierfestival Ruhr auftreten und wird das Istanbul Festival eröffnen. Er freut sich, zudem über die anstehende Deutschland-Tour, sowie weitere Konzerte in Paris, London, Rom, Milan, Brüssel, Tokio, Sao Paolo, Moskau und New York.
Boris Berezovsky beschreibt ihn als „eine Entdeckung und brillanten Pianisten“ – „Ich freue mich sehr über seinen Erfolg, der absolut verdient ist“. Zusätzlich zu der Goldmedaille wurde er von der angesehenen Jury mit einem gesonderten Preis für seine Neuinterpretation des Mozartkonzertes ausgezeichnet. „Die Entscheidung der Jury war kompromisslos. Es gab keine bessere und fairere Wahl als Dmitry Masleev“, so The Neva Time. Bei der Beschreibung des kreativen Charakters Dmitry Masleevs, merken Musik-Kritiker besonders die makellose Technik, die Brillanz, die Lyrik sowie die Ungezwungenheit seines Stils an.
Dmitry Masleev wuchs in Ulan-Ude, einer sibirische Stadt zwischen dem Baikal-See und der mongolischen Grenze auf und genoss nicht nur die Ausbildung am Moskauer Konservatorium unter Professor Mikhail Petukhov, sondern absolvierte auch ein Studium an der Internationalen Musikakademie am Comer See. Während seiner Studienzeit gewann Dmitry Masleev mehrere internationale Wettbewerbe, die ihm nachfolgend Konzerteinladungen nach Deutschland, Italien, Frankreich, Rumänien und Russland bescherten.