Brussels Philharmonic

Details

Brussels Philharmonic

Orchester

In der Spielzeit 2015-2016 trat Stéphane Denève die Nachfolge von Michel Tabachnik als Musikdirektor an. Der französische Chefdirigent kam mit einer klaren Mission nach Brüssel: er möchte in seinen Programmen die Musik des 21. Jahrhunderts mit den großen Klassikern kombinieren und so einen Dialog zwischen dem bisherigen Repertoire und dem der Zukunft ermöglichen. Stéphane Denève: „Brussels Philharmonic wird Werke aufführen, die zum Repertoire des 21. Jahrhundert werden können: wir möchten die Stücke finden, die sowohl Orchester gerne spielen als auch das Publikum gerne hören möchte. Ein bahnbrechendes Projekt!”

Eine neue Plattform, die Denève mit Brussels Philharmonic ins Leben ruft, wird hierbei eine große Rolle spielen: Cffor (Centre for Future Orchestral Repertoire) möchte Schlüsselinformationen zu seit 2000 uraufgeführten symphonischen Kompositionen zusammentragen und initiiert damit einen umfassenden, weltweiten Dialog über Werke, die den Zahn der Zeit überdauern sollen.

Auf internationaler Ebene hat sich Brussels Philharmonic einen eigenen Platz erobert, mit festen Terminen in großen europäischen (Haupt)Städten (u.a. Paris, London, Berlin, Wien und Salzburg). Die Anstellung von Stéphane Denève und die internationale Vertretung durch IMG Artists sorgen außerdem für Tourneen und Konzerte auf neuen Podien innerhalb und außerhalb Europas.

Eine weitere Spezialisierung, mit der sich Brussels Philharmonic international profiliert, ist die Filmmusik. Feste Partner für die Aufnahme und Aufführung von Soundtracks sind Galaxy Studios und Film Fest Gent. Internationale Anerkennung erhielt es u.a. mit der mit einem Oscar ausgezeichneten Filmmusik von ‚The Artist’ (Musik von Ludovic Bource).

Inzwischen erwies sich das Orchester auch auf anderen Gebieten als Pionier. Neben den derzeitigen progressiven Initiativen wie dem Filmmusik-Spin-off ‚Scoring Flanders’ und der Gründung einer Stiftung zum Kauf von Streichinstrumenten (mit Puilaetco Dewaay Private Bankers) ist das Orchester auf allen Gebieten und Ebenen ganz bewusst innovativ tätig.

Gemeinsam mit verschiedenen Partnern arbeitet Brussels Philharmonic an umfangreichen CD-Reihen: mit Klara zu flämischen Solisten, mit Palazzetto Bru Zane und dem Dirigenten Hervé Niquet zu französischer Musik der Romantik und mit Film Fest Gent zu großen Filmkomponisten. Unter dem eigenen Label Brussels Philharmonic Recordings bringt das Orchester Referenzaufnahmen des großen symphonischen Repertoires heraus, die internationale Anerkennung erlangen.

Brussels Philharmonic ist eine Einrichtung der Flämischen Gemeinschaft. Die Orchestermusiker werden von Café Costume eingekleidet.